Eine Ordnung ist immer etwas, an das du dich halten musst. So gilt für alle Hausbewohner die Hausordnung, ein Regelwerk für den anständigen Umgang im Haus und den dort lebenden Bewohner.

Ähnlich verhält es sich mit der Abgabenordnung, nur das der Hintergrund ein völlig anderer ist. Was dahinter steckt und was es zu beachten gilt, wird nachfolgend erläutert.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist die Abgabenordnung?
  2. Wie und wann ist dieses Regelwerk entstanden?
  3. Was regelt die Abgabenordnung genau?
  4. Zusammenfassung

1. Was ist die Abgabenordnung?

Auch bei diesem Begriff aus der Finanzwelt steckt die Definition schon fast im Wort selbst.

Abgaben sind in aller Regel Steuern. Eine Ordnung ist, wie schon erwähnt ein Regelwerk. Wenn du nun beide Begriffsbedeutungen kombinierst kommst zu zu einem Regelwerk für die Erhebung von Steuern.

Genau das ist im Grunde genommen die Abgabenordnung (AO). Sie wird auch als Steuergrundgesetz bezeichnet, weil sie die Grundlage für alle in Deutschland und der EU erhobenen Steuern bildet.

2. Wie und wann ist dieses Regelwerk entstanden?

Die sogenannte Abgabenordnung ist eines der wichtigsten Werke im so undurchsichtigen Steuerrecht der Bundesrepublik Deutschland.

Es wurde bereits am 16.03.1976 erlassen. Endgültig in Kraft trat es dann am 01.01.1977. Es wird oft mit dem Kürzel AO verwendet. In Fachkreisen weiß jeder was gemeint ist.

3. Was regelt die Abgabenordnung genau?

Es gibt neben der Abgabenordnung natürlich auch die einzelnen Steuergesetze. Diese regeln im Detail, wie beispielsweise die Einkommenssteuer entsteht.

Die Abgabenordnung schafft hierfür nur den Rahmen. Es werden unter anderen folgende Punkte geklärt:

  • Wann muss ich die Steuer bezahlen?
  • Wie hoch ist die Steuer?
  • Wann tritt eine Steuerschuld ein?
  • Wie ist die Verfahrensweise bei der Steuererhebung?
  • Wie stellt sich das Außergerichtliche Rechtsbehelfverfahren dar?
  • Welche Bußgelder und Strafen werden bei Versäumnissen erhoben?

Insgesamt umfasst die Abgabenordnung neun Bestimmungen.

4. Zusammenfassung

Die Abgabenordnung (AO) besitzt eine große Bedeutung im Steuerrecht. Sie bildet die Grundlage für alles, was mit der Erhebung von Steuern zutun hat.

Abgabenordnung = Steuergrundgesetz, regelt die Entrichtung und Festsetzung von Steuern

Entstehung Regel unter anderem
  • erlassen am 16.03.1976,
  • in Kraft seit 01.01.1977
  • Vorschriften zur Bezahlung von Steuern
  • Höhe der Steuer
  • Steuerschuld
  • Verfahren bei Unregelmäßigkeiten (Bußgeld/Strafrecht)