Es gibt unglaublich viele Online-Geldanlagen. Diese unterscheiden sich im Hinblick auf zahlreiche Faktoren. Hierzu gehören beispielsweise die Flexibilität, die Konditionen sowie die Risiken. Mithilfe der Plattform Qomparo haben Sie schließlich die Möglichkeit, einen Online-Geldanlage Vergleich durchzuführen. Dadurch können Sie eine Anlage, die ideal für Sie geeignet ist, finden.

Welche Geldanlagen gibt es?

Es gibt diverse unterschiedliche Online Geldanlagen. Klassisch ist beispielsweise der Handel mit Aktien. Dieser ist recht spekulativ. Es gibt jedoch diverse Aktien, sodass Sie hier normalerweise ein großes Angebot vorfinden können. Weitere spekulative Anlageformen sind zum Beispiel Devisen. Durch den Handel mit Devisen sind allerdings recht hohe Gewinne möglich.

Dazu gibt es die Derivate, wie zum Beispiel Zertifikate oder CFDs. Auch diese sind mit einem hohen Risiko verbunden. Dennoch können Sie durch beispielsweise CFDs hohe Renditen erzielen. Weitere bekannte Online Geldanlagen sind unter anderem:

Geschlossene Investmentfonds: Ein geschlossener Investmentfond fokussiert sich in der Regel auf ein spezielles Projekt. Meist ist diese Geldanlage ziemlich risikoreich.

  • Offene Investmentfonds: Durch einen offenen Investmentfond können Sie Ihr Geld in verschiedene Projekte investieren. Durch diese Geldanlage wird das Risiko normalerweise automatisch auf mehrere Bereiche aufgeteilt.
  • ETFs: Bei ETFs handelt es sich um börsengehandelte Investmentfonds. Diese Fonds sind häufig mit niedrigen Gebühren und guten Renditen verbunden.
  • Crowdfunding: Beim Crowdfunding können Sie mit Ihrem Geld beispielsweise eine Geschäftsidee, ein Produkt oder ein Projekt unterstützen. Normalerweise wird das jeweilige Projekt erst finanziert, sofern ausreichend Investoren gefunden wurden. Allerdings können Sie durch diese Geldanlage Ihr gesamtes eingesetztes Kapitalgeld verlieren.
  • Immobilien: Immobilien sind als Geldanlage ziemlich beliebt und können gute Renditen bieten.
  • Edelmetalle: Zu den Edelmetallen gehören zum Beispiel Gold, Silber und Platin. Sie werden in Krisenzeiten häufig als Zahlungsmittel eingesetzt. Im Großen und Ganzen gelten sie als sichere Geldanlage. Dennoch sind Kurssenkungen möglich.
  • Tagesgeld: Die Zinsen für Tagesgeldkonten sind meist sehr niedrig und können zu jeder Zeit durch den Anbieter des Kontos erhöht oder reduziert werden. Dafür besteht beim Tagesgeldkonto der Vorteil, dass Sie grundsätzlich jederzeit Ihr Geld auszahlen können.
  • Festgeld: Beim Festgeld handelt es sich um ein Konto, auf welchem Sie Ihr Geld für einen bestimmten Zeitraum anlegen. Ein Festgeldkonto können Sie meist ab einem vierstelligen Betrag eröffnen. Die Laufzeit eines solchen Kontos kann variieren und liegt häufig zwischen drei Monaten und einigen Jahren. Der Zinssatz ist hierbei von Anfang an festgelegt.
  • Sparbuch: Das Sparbuch ist eine typische Geldanlage, die als sicher gilt. Inzwischen sind die Zinsen allerdings sehr niedrig.
  • Sparbrief: Bei einem Sparbrief besteht kein Kursrisiko. Die Rendite ist jedoch meist recht gering.
zinsbaustein.de Funktionsweise

Bei zinsbaustein.de können Anleger in Immobilien investieren

So erkennen Sie die besten Online-Geldanlagen

Wenn Sie einen Vergleich rund um die besten Angebote für Online-Geldanlagen durchführen möchten, sollten Sie einige Aspekte beachten. Denn nicht jede Geldanlage ist gleichermaßen gut für Sie geeignet. Wichtig ist, dass Sie sich in erster Linie das Risiko sowie die Rendite anschauen. Manche Anlageformen sind mit einem sehr geringen Risiko verbunden. Andere sind hingegen sehr risikoreich. Bedenken sollten Sie allerdings, dass durch ein höheres Risiko normalerweise auch eine höhere Rendite möglich ist.

Daneben sollten Sie auf jeden Fall die Kosten der Anlage überprüfen. Bei einigen Online-Geldanlagen müssen Sie keine Gebühren bezahlen. Bei anderen Anlagen müssen Sie wiederum mit einigen Kosten rechnen. Die Kosten können jedoch für eine geringere Rendite sorgen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist schließlich die Flexibilität. Viele Geldanlagen bieten keine hohe Flexibilität. Denn oftmals müssen Sie Ihr Geld innerhalb eines bestimmten Zeitraums einsetzen. Wenn Sie die Anlage hingegen vorzeitig kündigen, müssen Sie häufig Gebühren bezahlen. Es gibt jedoch auch einige Anlageformen, die ziemlich flexibel sind. Hierzu gehört zum Beispiel das Tagesgeldkonto.

Einen passenden Anbieter für Online-Geldanlagen finden: Wie gelingt’s?

Auf dem Markt können Sie zahlreiche Anbieter von Online-Geldanlagen finden. Diese halten allerdings nicht immer das, was sie versprechen. Daher sind entsprechende Tests wichtig, um sich ein transparenteres Bild verschaffen zu können. Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, sollten Sie zunächst herausfinden, welche Anlage Sie bevorzugen. Hierfür können Sie sich am besten Ihr verfügbares Kapitalgeld, Ihre Risikobereitschaft und den Zeitaufwand näher anschauen.

Sobald Sie wissen, in welche Anlageform Sie Ihr Geld investieren möchten, können Sie sich auf die Suche nach einem passenden Anbieter machen. Dafür können Sie ideal einen Vergleich nutzen. Dabei ist es sehr wichtig, dass Sie den Anbieter hinsichtlich verschiedener Kriterien überprüfen. Relevant sind zum Beispiel die Konditionen.

Doch auch der Kundendienst spielt eine Rolle. Beispielsweise sollten Sie sich anschauen, wie und wann Sie den Kundensupport kontaktieren können. Darüber hinaus ist die Plattform ein entscheidender Aspekt. Schließlich sollte diese möglichst leicht bedienbar sein.

Tipp: Streuen Sie das Risiko

Selbstverständlich ist es nicht besonders empfehlenswert, wenn Sie Ihr gesamtes Kapitalgeld nur in eine Online-Geldanlage investieren. Denn in diesem Fall gehen Sie meist ein sehr hohes Risiko ein. Sinnvoll ist dies nur, sofern Sie Ihr Geld lediglich in sehr risikoarme Anlagen, wie beispielsweise in Tagesgeldkonten oder Festgeldkonten, einsetzen möchten.

LeasePlan Bank im Blick

Bei der LeasePlan Bank ist es möglich, ein Tagesgeldkonto und ein Festgeldkonto zu eröffnen

Falls Sie Ihr Geld jedoch in eine risikoreiche Anlage, wie beispielsweise in Aktien oder Fonds, investieren möchten, sollten Sie Ihr Geld aufteilen. Dadurch können Sie das Risiko verringern. Denn wenn Sie bei einer Anlage einen Verlust erleiden, können Sie diesen ggf. durch eine andere Anlage ausgleichen.

Fazit: Diverse Geldanlagen vorhanden

Bevor Sie Ihr Geld anlegen, sollten Sie wissen, welcher Anlagetyp Sie sind. Dabei gibt es diverse Anlegeformen. Die Auswahl reicht vom klassischen Sparbuch über Edelmetalle und Immobilien bis hin zu Aktien und Fonds. Sind Sie an einer sicheren Geldanlage interessiert, könnte beispielsweise ein Sparbuch, ein Tagesgeldkonto oder ein Festgeldkonto für Sie in Frage kommen. Falls Sie sich jedoch hohe Renditen wünschen, müssen Sie in der Regel ein höheres Risiko eingehen.

Um eine passende Online-Geldanlage zu finden, sollten Sie allerdings nicht nur das Risiko und die Rendite überprüfen. Wichtig ist nämlich auch, dass Sie den Kapitalbetrag, der für die jeweilige Anlageform notwendig ist, aufbringen können. Weitere Aspekte, die Sie vor dem Investieren beachten sollten, sind die Flexibilität der Anlage, die Handels- bzw. Investitionsplattform sowie die Konditionen.

Written by Captain Geld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.