Gedenkmünzen sind seit jeher dafür bekannt, dass Sie an denkwürdige historische Ereignisse erinnern. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Motive und Arten. Manche haben im Laufe der Zeit enorm an Wert gewonnen. Alles Wissenswerte zu Gedenkmünzen erfahren Sie hier.

1. Was ist eine Gedenkmünze?

Wie der Name schon sagt, sind diese Münzen dazu da, um an bestimmte historische Ereignisse oder Personen zu erinnern.

Es werden häufig besondere Persönlichkeiten wie Könige, Kaiser oder andere Führungspersönlichkeiten darauf abgebildet. Zudem werden Jubiläen gerne auf derlei Münzen projiziert und zu diesen Anlässen ausgegeben.

2. Wozu braucht man Gedenkmünzen?

In der heutigen Zeit haben Gedenkmünzen hauptsächlich Sammlerwert.

So haben es gerade die europäischen Gedenkmünzen den Sammlern angetan. Seit es die ersten Ausgaben der Münzen um die Jahrtausende gab und sie anschließend als Starter-Edition zur Einführung des Euros ausgegeben wurden, sind diese heiß begehrt.

Zahlreiche Münzen übersteigen hierbei durchaus ihren eigentlichen Wert um eine Vielfaches. Allerdings kann man diese Münzen auch immer als Zahlungsmittel verwenden. Sie sind dafür zugelassen.

Zugegebenermaßen ist es nicht immer praxisnah sie dafür zu verwenden, weil:

  • sie unbekannt sein könnten
  • der Herausgabe-Preis höher sein könnte als der eigentliche momentane Nennwert
  • es möglicherweise international keinen Wert dafür gibt

Es gibt aber auch Ausnahmen! So sind beispielsweise die 2-Euro Gedenkmünzen. Sie werden international als Zahlungsmittel anerkannt. Zudem prägt man in jedem Jahr zusätzlich einige Millionen Exemplare dieser Münze. Sie ist sehr beliebt und verbreitet. Aus diesem Grund kann man mit dieser Gedenkmünze überall problemlos zahlen.

3. Was bringen mir Gedenkmünzen?

Neben der Möglichkeit sie als Zahlungsmittel zu verwenden, besitzen Sie für den Besitzer natürlich einen ganz subjektiven Sammler-Wert.

Gerade wenn es sich um besonders alte Gedenkmünzen, wie zum Beispiel aus der Kaiserzeit handelt, so besitzen sie neben dem ideellen Wert auch einen beträchtlichen finanziellen Wert. Sie besitzen Seltenheitswert, ähnlich wie bei einem Oldtimer.

Gedenkmünzen können aus diesem Grund auch hervorragend als Geldanlage benutzt werden. Ähnlich wie Gold bleiben Sie wertstabil.

Sie sind gerade in wirtschaftlich schweren Zeiten eine sichere Bank. So lässt sich zum Beispiel das eigenen Vermögen sehr gut zum Teil in Gold als auch in Gedenkmünzen anlegen. Eine durchaus lohnenswerte Alternative zu Wertpapieren.

Written by Captain Geld